Vorstellung von sailing4handicaps in Porto

IMG_4567

 Die Eindrücke aus Porto sind Atemberaubend.

Wir wurden von unserem Ausstatter Marinepool eingeladen bei der Veranstaltung „extreme sailing series“ in Porto unseren Verein vorzustellen. Elena und meine Wenigkeit haben zuvor noch nie an solch einer Veranstaltung teilgenommen.

Bei diesem Wettbewerb treten verschiedene Teams mit baugleichen 40 Fuß Katamaranen gegeneinander an. Es gewinnt also nicht derjenige, der das beste Boot hat sondern das beste Team, welches aus Skipper Navigator Taktiker und zwei weiteren Helfern besteht.

Als Überraschung seitens Marinepool hat sich Geschäftsführer Robert Starke zusammen mit seinem Marketing Strategen Christoph Stadler was einfallen lassen.

Elena und meine Wenigkeit durften während einer Wettfahrt als Ballast mit. Somit kamen wir zu unserem Regattadebüt und das war der Hammer!!!

RP_130726_X40_Porto_D1_3267

 

Die Regatta verläuft über drei Tage. An jedem Tag  werden ca. 10 Wettfahrten ausgetragen und nach den drei Tagen die Sieger von Porto gekürt (das war nur eine vage Beschreibung. Detaillierte Wettkampfregeln findet ihr auf http://www.extremesailingseries.com ).

An diesem Wochenende hatten wir beide Glück und durften nacheinander auf der „The Wave“ um Skipper Leigh MC Millan mit segeln.

130726_ESSPorto_004

Dieses Erlebnis war unglaublich! Elena war kaum von Bord und wollte direkt wieder drauf und ich war zutiefst beeindruckt von dem perfekten Teamwork des späteren Porto Gewinners.

Alle Kommandos wurden exakt und ruhig vom Skipper vorgetragen währen der Taktiker den Windeinfall voraussagte und ein weiteres Crewmitglied die anderen Boote im Auge behielt. Ziemlich schnell waren wir uns einig, dass wir uns eine dicke Scheibe abschneiden können im Umgang mit dem Boot und untereinander :)

An diesem Wochenende wurde unser Verein nun offiziell vorgestellt und kam bei der Presse sehr gut an. Unsere Absichten fanden große Zustimmung und Interesse bei vielen Menschen aus der ganzen Welt. Somit war es der richtige Ort unser Projekt zu präsentieren.

Wir danken Robert Starke und Christoph Stadler für diese Möglichkeit. Sie haben sich blendend um uns gekümmert und sind Feuer und Flamme für unser Vorhaben.

Auch die Organisatoren der extreme sailing series haben alles daran gesetzt uns ins richtige Licht zu rücken und dafür noch einmal großen Dank. Den Teams wünschen wir viel Erfolg bei ihren nächsten Wettbewerben, schließlich muss noch der Gesamtsieger ermittelt werden.

Anbei einige Links zu der Berichterstattung:

 

http://www.extremesailingseries.com

 

http://www.marinepool.de/news-events/news/en/2013-czyz.html

 

http://www.firmenpresse.de/pressinfo917247/sailing-4-handicaps-in-porto-vorgestellt.html

 

 

http://www.boots-boerse.de/news/news/datum/2013/juli/27/artikel/paralympic-sieger-wojtek-czyz-segelt-und-hilft//1117/

 

http://www.segler-zeitung.de/news/segler-zeitung-news/artikel/paralympic-sieger-wojtek-czyz-segelt-und-hilft/

 

Die Bilder stammen von den Fotografen:

lloyd Images

ricardo Pinto

Elena Brambilla

 

 

Top